Wenn in Heubach ein Fremder nach dem Weg zum Schloss fragt, wissen die Einheimischen, daß es außer dem Anblick des Fachwerkbaus aus dem 16. Jahrhundert häufig auch um den Einblick in die verborgene Seele der Weiblichkeit geht, die doch so offen zutage tritt in der Art, wie sie sich im Verborgenen kleidet.

Im ersten Obergeschoss des Schlosses ist das Miedermuseum untergebracht, das einzige seiner Art in Deutschland. Dort wird offen gezeigt, was die Damen im Laufe der Jahrhunderte verborgen hielten.

Ins Leben gerufen wurde das Museum 1971 auf Initiative des damaligen Heubacher Bürgermeisters Friedrich Schenk in Zusammenarbeit mit den beiden Heubacher Miederherstellern. Das Miedermuseum, das zunächst im Rathaus der Stadt untergebracht war, bezog im Jahr 2005 sein neues Domizil im ersten Obergeschoss des Heubacher Schlosses.


Öffnungszeiten

Dienstag | 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 15.00 Uhr bis 18.30 Uhr

Mittwoch | 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Donnerstag | 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Freitag | 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Samstag | 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Sonntag | 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Montags und an Feiertagen ist das Museum geschlossen.

Bei größeren Gruppen sollte eine telefonische Voranmeldung unter Fon: 07173/181-51 (Zentrale der Stadtverwaltung Heubach) erfolgen. Führungen - auch außerhalb dieser Öffnungszeiten - sind ebenfalls vorher anzumelden.

Eintritt

2,00 EUR (ab 16 Jahren)

Für eine Führung sind zusätzlich zum Eintritt einmalig 20,00 EUR zu bezahlen.


// Flyer Miedermuseum